Loading

Mitten ins Herz

Heute habe ich eine weitere Geburtstagskarte zu zeigen. Sie wird übergeordnet als Pfeilkarte bezeichnet. So habe ich sie als Geschenk von meiner Freundin erhalten. Sie hat sie mir als Danke-Karte geschenkt.

Diese Art von Karte habe ich ab heute als Technik von Karten in meinen Block eingegliedert. Pfeilkarte

Das ist im großen und ganzen eine einfache Karte. Ich habe dafür einen A4 Bogen der Länge nach halbiert. (10,5 cm) und gefalzt bei 14,85 von der Falzlinie aus habe ich dann auf der Vorderseite, an den Kartenkanten entlang einmal auf beiden Seiten 5 / 10 cm abgemessen und markiert und die Mitte der Kartenende einen Punkt mit Bleistift gemacht. (Oh, je ! schreiben ist viel schwieriger als zeigen!

Danach habe ich DSP „süße Überraschung“ 0,5 cm kleiner als die Kartenfront gearbeitete (14,35 x 10 cm). Auf der kurzen Seite mittig eine Markierung mit Bleistift gesetzt und von den gegenüberliegenden, äußeren Kanten zur Mitte der anderen Seite abgeschnitten. Sodaß 3 Dreiecke entstehen. Das größere wird auf den oberen Pfeil geklebt und die zwei anderen Teile auf die untere Kantenbasis (zu Rechteck) aufgeklebt. (siehe oberes Bild).

Technik: Pfeilkarte, einfache Kartentechnik besteht aus einer Kartenbasis mit Frontseite Faltobtik

Das Etikett habe ich aus den Framelits Formen Bonbonglas #148524 €36 in Jade gestempelt (Stempelset „Tweetest Thing“ #148575 €25) und ausgestanzt mit der Big Shot und mit Abstandshaltern aufgeklebt. Zuvor das 3/8 Inch Wendeband in Jade/ grüner Apfel #148572 €8,50 mit einer Schleife fixiert.

Leider hat sich der Blog hop geändert,weil wir nur zu zweit waren, auf den 24.04.19. Mal schauen, ob ich noch was für den Donnerstag finde, um euch was zu zeigen. Sonst gibt es erst „Außer der Reihe“ am Samstag meine Swaps für On Stage in München.

Bis dann,

Renate

Leave a Reply