Loading

Meine Taschenhasen

Wie ihr in meinem letzten Beitrag am Samstag erfahren habt. War ich in München bei ON STAGE. Heute möchte ich euch meine Taschen meiner Teamswaps zeigen, wie ich sie gewerkelt habe.

Zuerst zeige ich euch per Skizze, was ihr alles für die Tasche benötigt. Die zwei Teile für die Front und den Rücken bekommt ihr aus einem A4 Farbkarton Bogen heraus und auch den großen Verschluss, der den Inhalt in der Tasche behält.


Danach habe ich euch noch ein Bild fotografiert, das die einzelnen Bestandteile meiner Tasche beinhaltet. Die französische Demonstratorin hat nur ein Oval je Henkel gewerkelt. In meinem Fall hat mir ein doppelter Henkel pro Seite besser gefallen, außerdem wird der Henkel dadurch stabiler.

Die Ovale für die Henkel sind aus dem größten und das danach kommende gestickte Oval mit der Big shot gestanzt. Auch die Quadrate sind mit den Bestickten Rahmen gestanzt, dieses Mal das kleinste 2x.

Bestickte Rahmen: Henkel insgesamt 4x ausstanzen.
Front- und Rückteil gegengleich auflegen und mit der Big Shot ausstanzen
(Und am Besten gleich jetzt die Henkel einkleben.)

Mit beidseitigem festen Klebeband die Seitenteile fixieren, davor habe ich die Seitenteile sowie die Vorher und Rückseite meiner Tasche mit Stampin´ Blends und Lineal vorsichtig gestrichelte Linien aufgemalt.

2x Seitenteile, 1x Halter

Dann habe ich die Seiten in die Tasche eingeklebt.

Untere Ecke dann nach oben an die Außenkanten anlegen und festkleben.

Seitenteile aneinander geklebt, dann sollte es so aussehen.

Danach wird mit Flüssigkleber der Boden eingeklebt. Wie ihr sehen werdet entsteht eine Wölbung, das soll so sein. Wenn ihr es dann fest auf den Boden drückt entstehen kleine Außenkanten.

Boden ist etwas größer als die Seitenteile.

Danach habe ich in diesem Fall die Henkel erst auf die Frontseiten geklebt danach gegengleich auf die Rückseiten mit Flüssigkleber eingeklebt. Bei den anderen Taschen habe ich es zu vor eingeklebt, wenn ich noch nicht die Seitenteile verklebt hatte. Aber durch das Fotografieren ist mir der Fehler nicht gleich aufgefallen. Im Nachhinein ist es etwas schwieriger.:)

Das sind alle Teile für die Lasche. ( Halter)

In das eine Quadrat schneidet ihr zwei gegenüberliegende Schlitze mit der Schere oder Cutter hinein. Die eine Aussparung ist für dieses kleine rechts auf dem Bild liegende Teil, die andere Aussparung für die Lasche.

Dann setzt ihr mittig auf das Quadrat einen Magneten auf.

Schiebt den zweiten Magneten von dem verklebten Magneten weg und klebt gegengleich das zweite Quadrat auf. Somit ist der eine Magnet versteckt.

Der andere Magnet kann wieder auf das geschlossene Quadrat aufgesetzt werden.

Jetzt zieht ihr eure lange Lasche über die Tischkante, daß sich die Lasche etwas biegt. ( Ihr könnt auch ein Falzbein dazu verwenden!) Dann wird durch die zwei Henkel die Lasche gesteckt und auf die Vorderseite der Tasche den zweiten Magnete aufgeklebt.

Zur Verzierung habe ich noch zwei Klebe-Halb-Perlen aufgesetzt.

Danach dreht ihr die Tasche auf die Rückseite und klebt die Lasche fest. Passt auf, daß sie auch gerade festgemacht wird.

Dann habt ihr es geschafft. Ihr seid Spitze!

Zur Verzierung habe ich nun ein Band mit kleinem Anhänger an die Front-Henkel verknotet.

Das Flachsband ist normalerweise flüsterweiß, ich habe es mit den Schwämmchen und Stempelfarbe eingefärbt. Das Band findet ihr im Frühling- / Sommerkatalog auf der Seite 35. (5/8 Inch Flachsband in Flüsterweiß #148764 €8,50)

Euch allen wünsche ich einen angenehmen Tag bis zu nächsten Mal auf meinem Blog

Renate

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Leave a Reply